• Icon Startseite
  • Icon Kontakt
  • Icon Registrieren
  • Icon Login

Stellenmarkt

Auslandspraktikum

Freiwilligenarbeit

Studium

Abitur

Zweiter Bildungsweg

Berufsstart

Branchenthemen

Unternehmensinfos

Bewerbungstipps

Berufsorientierung

Ratgeber

Sprachreisen

Work & Travel

Au Pair

High School

Für Unternehmen

Über uns

Qualitätscheckliste Auslandspraktikum

Ein Auslandspraktikum macht sich gut im Lebenslauf und bietet wertvolle Einblicke in den Berufsalltag in einem anderen Land. Damit der Traum vom Praktikum im Ausland aber nicht zum Alptraum wird, verraten wir worauf Praktikumssuchende achten sollten. Ähnlich wie im Falle von Sprachreisen kommt es auch bei einem Praktikum darauf an, dass man für Planung und Organisation einen erfahrenen Partner zu Rate zieht.

  • Zum ersten ist es schon mal wichtig, dass die vermittelnde Institution transparente Auskunft über sich selbst gibt. Das heißt, das Interessierte wissen, wie erfahren die Organisation ist und mit welchen Partnern sie im Ausland arbeitet. Hat die Organisation hauptsächlich Erfahrung mit Sprachreisen Spanien oder ist sie auch in der Planung von Praktika kompetent?

  • Außerdem sollten auf der Webseite der Vermittlungsorganisation bereits Informationen zu den verschiedenen Praktika sowie der Kostenrahmen für die Vermittlung zu finden sein. Kein Muss, aber ein Zusatzplus wäre etwa ein Forum, über welches PraktikantInnen und Interessierte Erfahrungen austauschen können. Auch Erfahrungsberichte können authentische Einblicke in den Praktikumsalltag geben.

  • Damit das Praktikum die gewünschten Fortschritte, Einblicke etc. für die PraktikantInnen bringt, macht es Sinn, wenn die Vermittlungsinstitution ein Qualifikationsprofil der potentiellen PraktikantIn erstellt, das die fachliche Eignung für eine bestimmte Stelle aber auch das Fremdsprachenniveau berücksichtigt. Neben Auswahlfragen oder einem Sprachtest können auch bereits erworbene Zertifikate in die Entscheidung einfließen.

  • Ist eine passende Institution im Ausland gefunden, sollte von der Praktikantin ebenso wie von der Vermittlungsorganisation ein Schriftstück unterzeichnet werden, das die wichtigsten Punkte der Vereinbarung festhält.  Folgendes sollte dabei in der schriftlichen Vereinbarung nicht fehlen:
    • Adresse des Praktikumsunternehmens
    • Adresse der Partnerinstitution vor Ort
    • Ansprechpartner vor Ort im Praktikumsunternehmen
    • Genauer Zeitraum des Praktikums
    • Tätigkeitsbeschreibung
    • Kosten der Vermittlung und Programmkosten
    • Versicherungsmodalitäten

  • Als Vorbereitung für den Auslandsaufenthalt sollte die PraktikantIn auf jeden Fall ausreichend mit Informationen  versorgt werden. Was ist das Aufgabengebiet? Wer genau ist der Praktikumsgeber? Wie viel Geld muss ich für Lebenskosten veranschlagen? Was ist im Gastland besonders zu beachten? Wie kann ich mich im Ausland versichern?

  • Last but not least sollte die Vermittlungsinstitution vor Ort eine AnsprechpartnerIn bereitstellen, die im Falle von Fragen, Beschwerden oder ganz generellen Unsicherheiten kontaktiert werden kann.

Gut geplant ist, was ein Auslandspraktikum betrifft, halb gewonnen. Informationen zur Finazierung und finanziellen Unterstützungen findest du auch unter www.studentsgoabroad.com