• Icon Startseite
  • Icon Kontakt
  • Icon Registrieren
  • Icon Login

Stellenmarkt

Auslandspraktikum

Freiwilligenarbeit

Studium

Abitur

Zweiter Bildungsweg

Berufsstart

Branchenthemen

Unternehmensinfos

Bewerbungstipps

Berufsorientierung

Ratgeber

Sprachreisen

Work & Travel

Au Pair

High School

Für Unternehmen

Über uns

Vorstellungsgespräch Bewerbung

Vorstellungsgespräch - Vorbereitungen und Tipps



Mit der richtigen Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch stehen die Chancen für die Einstellung sehr gut. Es gibt keinen standardisierten Ablauf des Vorstellungsgesprächs.

 

Je nach Gesprächspartner und Situation, entwickelt das Vorstellungsgespräch eine Eigendynamik. So kann es passieren, dass Sie bereits mit ihrem Vorgesetzten ein sehr lockeres, angenehmes Gespräch führen. Es kann aber auch vorkommen, dass Sie mit drei Vorgesetzten in einem Raum eine Prüfungssituation meistern müssen. Deshalb ist eine gute Vorbereitung bereits die halbe Miete.

 

 

 

 

 

 



Die Vorbereitung beginnt bereits mit einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Unternehmen und seiner Geschichte, um gezielte Fragen beantworten zu können. Hierbei helfen Internet, Zeitungsberichte, Bekannte oder Verwandte, die Ihnen über die derzeitige Unternehmenssituation, über das herrschende Klima, über die Produkte / Dienstleistungen etwas berichten können.

 

Nachteilhaft wäre es, über das umworbene Unternehmen keine Informationen zu besitzen. Dies signalisiert dem Gesprächspartner, dass Sie kein Interesse an der Zusammenarbeit haben. Merken Sie sich, das Wissen über das Unternehmen verschafft Ihnen einen wichtigen Pluspunkt.

Des Weiteren sollten Sie bereits im Vorfeld auf bestimmte Fragen gut vorbereitet sein. Gehen Sie IhrAnschreiben >> und Ihren Lebenslauf >> noch einmal durch und machen Sie sich Gedanken über Ihre beruflichen Stationen.

 

Versetzen Sie sich in die Lage des Arbeitgebers. Was würden Sie fragen, wenn Sie Ihren Lebenslauf in den Händen halten würden? Besonders gern werden Lücken im Lebenslauf aufgegriffen, um den Bewerber etwas herauszufordern und die Reaktion zu beobachten. Hierfür empfiehlt sich ein Gespräch im Vorfeld zu simulieren, um ein Gespür für solche Situationen zu entwickeln. Ein Fragenkatalog hilft Ihnen bei der Vorbereitung auf eventuelle Fragen, die Ihnen gestellt werden könnten und die Sie im Gespräch stellen sollten.

  • Frage Vorstellungsgespräch: Warum wollen Sie eigentlich Ihren Arbeitgeber wechseln?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Warum sollten wir gerade Sie einstellen?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Was können Sie für uns leisten?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Wie motivieren Sie sich?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Was wissen Sie über unser Unternehmen?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Was sind Ihre beruflichen und privaten Ziele?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Wie gehen Sie mit schwierigen Kollegen um?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Wie gehen Sie mit Veränderungen um?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Was sind Ihre größten Stärken und Ihre größten Schwächen?
  • Frage Vorstellungsgespräch: Welche Fragen haben sie an uns?

 

Für diese Fragen gibt es keine eine einheitliche Antwort. Es ist wichtig, dass Sie sich nicht verstellen, um einen besonders guten Eindruck beim Arbeitgeber zu hinterlassen, um damit den Anforderungen gerecht zu werden. Das Motto lautet hier: „Seien Sie einfach Sie selbst!“

 

 

Wie in vielen Situationen, gilt auch beim Vorstellungsgespräch >> die Regel: „Der erste Eindruck zählt!“ Deshalb ist es wichtig, mit einem gepflegten Äußeres zu punkten. Ob das Outfit eher konservativ oder modern gestaltet werden sollte, ist abhängig von der Unternehmenskultur und der angestrebten Stelle.

 

Für eine Stelle mit hohem Verantwortungsbereich ist für männliche Kandidaten der Anzug unumgänglich. Weiblichen Bewerbern empfiehlt man, sich eher etwas zurückhaltender zu kleiden. Ein zu starkes Make-up und eine „Parfümwolke“ sind ebenfalls nicht zu empfehlen. Insgesamt rät man zu etwas mehr Zurückhaltung mit dem äußerlichen Erscheinungsbild, da dies sonst vom Arbeitgeber negativ ausgelegt werden könnte.

 

Zuletzt ist es überaus wichtig, dass Sie PÜNKTLICH zum vereinbarten Termin erscheinen. Deshalb sollten Sie eine großzügige Anreisezeit planen. Lieber sind Sie zu früh, als zu spät. Allerdings sollten Sie auch nicht zu früh erscheinen, mehr als 15 Minuten sind nicht ratsam.Mit diesen Tipps sollten Sie keine Befürchtungen mehr haben, ein Vorstellungsgespräch zu führen!

 

 

 

Seitenempfehlungen Vorstellungsgespräch und Bewerbung

Bewerbungen erfordern viel Mühe und Zeit. Nachdem Sie sich die Mühe gemacht haben und einige gute Bewerbungen verschickt haben, sollte es nicht am Vorstellungsgespräch scheitern.

 

Gute Seiten rund um die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch:

 

Fernabitur-Anbieter in der Übersicht, Fernlernen und Fernunterricht >> erklärt.

Bei unserem Partner Studieren-im-Netz.org finden Sie weiterführende Informationen zumVorstellungsgespräch >>, bspw. welche Fragen im Vorstellungsgespräch unerlaubt sind.

 

Verkaufen Sie sich nicht unter Wert. Ermitteln Sie mit welchem Gehalt Sie rechnen können mit dem kostenlosen Gehaltsrechner >>.

 

 

 

 

Für Unternehmen >>

 

Kostenlos Stellen anlegen

 

 

Business Schools im Focus

hoher Praxisbezug
Internationalität
- Persönlichkeit
- Flexibilität

 

Informieren Sie sich jetzt über die MBA-Programme der Hult Business Schools in New York, San Francisco, London, Shanghai oder Dubai!

 

 

Freiwilligenarbeit 2014:
Informationen zu Volunteer- Work anfordern >>

 

 

 

Sprachreisen: 
Brochüre jetzt bestellen >>

 

 

 

Stelle suchen

Heute noch eine gute Stelle finden - zu unserer Datenbank.

Praktikum suchen >>

Firmenkontaktmessen

Schon mal eine Firmenkontaktmesse besucht?

Firmenkontaktmesse >>

Soft Skills Test

Soft Skills testen - Soft Skills Test.

Soft Skills Test >>

Ratgeber Praktikum

Ratgeber rund um das Thema Praktikum und Karriere.

Ratgeber >>

Begriff Freelancer

Doch lieber der Weg in die Selbstständigkeit?

Glossar Freelancer >>