• Icon Startseite
  • Icon Kontakt
  • Icon Registrieren
  • Icon Login

Stellenmarkt

Auslandspraktikum

Freiwilligenarbeit

Studium

Abitur

Zweiter Bildungsweg

Berufsstart

Branchenthemen

Unternehmensinfos

Bewerbungstipps

Berufsorientierung

Ratgeber

Sprachreisen

Work & Travel

Au Pair

High School

Für Unternehmen

Über uns

Auslandspraktika in Kanada – leben und lernen unter roten Ahornblättern

Kanada ist das zweitgrößte Land der Erde und bietet trockene Sommer und schneereiche Winter. Praktikumsplätze werden gerne auch an Europäer vergeben, mit etwas Glück bekommst du sogar eine attraktive Vergütung. Praktika in Kanada bieten dir viel Abwechslung und sind eine tolle Möglichkeit, berufliche Erfahrungen zu sammeln und einen kurzen Aufenthalt im Land der Städte wie Vancouver oder Toronto und der weiten, menschenleeren Landschaften voller Wälder und Seen zu realisieren. Weitere Infos zu den verschiedenen Auslandsaufenthalten findest du auf www.just-study.com/ausland.

 

Praktikum in Kanada – ist das dein Fall?

Kanada bietet dir die Möglichkeit, deine Englischkenntnisse auszubauen, berufliche Erfahrungen zu sammeln und dir im Ausland deine Sporen zu verdienen. Kanadisches Englisch ist eine optimale Gelegenheit, dein Englisch aufzubessern, denn der regionale Einschlag ist gemäßigt und du erlernst alltagstaugliches Englisch, mit dem du dich künftig auch im Beruf sehen lassen kannst. Viele junge Erwachsene sind ohnehin Kanada-Fans und lieben die Atmosphäre des Landes der roten Ahornblätter, noch bevor sie es kennen gelernt haben. In Kanada gibt es Großstädte wie Toronto oder Vancouver, einen französischsprachigen Teil für kurze Abstecher und weite, leere Naturräume, die zu den schönsten freien Wildbahnen der Welt zählen. Hier findest du in tiefen Wäldern Elche, Seen voller Fischreichtum und den einen oder anderen zotteligen Neufundländer, der ebenso wie du seine alltägliche Arbeit in der kanadischen Wildnis verrichtet. Du kannst dir aber auch ein schickes Büro aussuchen, denn in den großen kanadischen Städten besteht die Möglichkeit, in jedem beruflichen Umfeld deiner Wahl unterzukommen und dir genau die Praktikumsstelle auszusuchen, die zu deinem Werdegang passt und die du auch hierzulande bereitwillig angenommen hättest.

 

Praktikum in Kanada – die Voraussetzungen

Englischkenntnisse solltest du in Wort und Schrift mitbringen. Wenn dir die Übersetzung deiner Bewerbungsunterlagen keine größeren Probleme bereitet und dir kein Angstschweiß die Stirn herunter rinnt, wenn du an spontane Konversation in englischer Sprache denkst, dann ist Kanada genau richtig für dich. Perfekt musst du natürlich nicht sprechen können, denn dazu gehst du fürs Praktikum ins Ausland und willst lernen. Du brauchst ein Working Holiday Visum und solltest nach Möglichkeit auch an ein kanadisches Bankkonto denken für den Fall, dass du ein Praktikantengehalt ausgezahlt bekommst. Auch für den ganz alltäglichen Geld- und Zahlungsverkehr in Kanada wäre das Bankkonto sinnvoll. Je nachdem, welche Art von Praktikum du absolvieren willst, wirst du Vorkenntnisse in deinem Beruf brauchen. Grundsätzlich aber kannst du sowohl als frisch gebackener Abiturient als auch als Akademiker in Kanada ein geeignetes Praktikum finden.

 

Der Ablauf des Praktikums

Bei einem Praktikum in Kanada besuchst du parallel zu deiner beruflichen Tätigkeit einen Sprachkurs. Wenn du nicht bereits Muttersprachler bist, wird dadurch deine Englisch-Kompetenz aufgewertet, denn du bist nur maximal 3 Monate oder 12 Wochen im Land – und das ist kaum ausreichend, um ganz alleine auf das gewünschte Niveau zu kommen. Du kannst dir aussuchen, ob du für die Dauer deines Praktikums in einer eigenen Unterkunft oder bei einer Gastfamilie leben willst. Anschließend beginnt nach deiner Ankunft das ganz normale alltägliche Leben. Morgens oder je nach Absprache besuchst du deine Arbeitsstelle, gehst dann wieder zum Sprachkurs und bekommst in der Freizeit die Möglichkeit, Kanada kennen zu lernen und gemeinsam mit deinen neuen Freunden, Kollegen oder der Gastfamilie Land und Leute zu entdecken. Du bekommst nach Abschluss des Praktikums ein Zeugnis, wie du es aus Deutschland kennst – natürlich in englischer Sprache als kleine Ausnahme. Du erhöhst durch ein Praktikum in Kanada deine Chancen auf einen attraktiven Arbeitsplatz, steigerst dein Selbstbewusstsein und verbesserst langfristig deine Englischkenntnisse. Und wer weiß – vielleicht verliebst du dich so sehr in Kanada, dass das Auslandspraktikum dein Türöffner für weitere Anstellungen in diesem faszinierenden Land wird?