Erfahrungsbericht Phillip

chat

The easy way of life

keyboard_arrow_down

Nach meinem ersten total fehlgeschlagenem Pflichpraktikum meines Studiums wusste ich dass mein zweites Praktikum etwas besonders werden musste. Ein Auslandspraktikum würde sich dafür sehr gut eignen. 

Die einzige Bedingung die ich hatte war, dass das Land so weit weg von Deutschland sein sollte wie es nur geht. Nach einigen Internetrecherchen bin ich auf Studentsgoabroad.com gestoßen. Die Frage war nun: soll ich nach Südafrika oder Australien. Ich trotzte allen negativen Ratschlägen und Warnungen was Kriminalität und Drittes Weltland anging und entschied mich für Kapstadt, Südafrika, da dieses Land eine extrem bewegende Vergangenheit hat und Ausrichter der Fußball WM 2010 ist, was für mich als Sportbegeisterter Mensch sehr interessant war.


Ein Praktikumsplatz war schnell organisiert, ebenso wie eine Unterkunft und ein Auto. Ich arbeitete in einer Webagentur die ein Fun-Sport-Travel Portal programmierte und war dort im Bereich Marketing zuständig. Check it out: www.fun-sport-travel.com - thx ans Studentsgoabroad Team! Und ich habe nichts bereut. Der 3 Monatige Aufenthalt war eine der schönsten Zeiten meines Lebens. Da ich von Januar bis März in Kapstadt war, habe ich den Kalten Winter in Deutschland hinter mir gelassen und den warmen Sommer in Afrika in vollen Zügen genossen. Der „easy way of life“ in Kapstadt hatte mich voll in seinen Bann gezogen. Sei es nun nach der Arbeit noch eine schnelle Surfsession mit meinem Chef aufs Wasser zu legen, mit der Harley Davidson die Küstenstraßen entlangzucruisen, leckeres Seafood direkt am Meer zu essen oder mit den wirklich zahlreich vorhandenen Models zu flirten!


Also, nix wie ab nach Cape Town…