Praktikum im Studienfach Germanistik

Germanistik gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland, besonders bei den Frauen. 70% der Germanistik Studenten sind weiblich. Dabei kann der Studiengang keinem festen Beruf zugeordnet werden. Für Absolventen eröffnen sich dadurch vielfältige Möglichkeiten.

Sprache studieren

Aufbau & Inhalt

Das Studium der Germanistik setzt sich zusammen aus der Literaturwissenschaft und der Sprachwissenschaft (Linguistik). Alles was mit Sprache zu tun hat, wird im Bereich der germanistischen Lingustik zusammengefasst. Dazu gehören beispielweise die Syntax, Semantik und die unterschiedlichen Variationen der deutschen Sprache.

Im literaturwissenschaftlichen Teil werrden die neuere deutsche Literatur und die Mediävistik gelehrt. Teilweise werden auch Übersetzungsmodule angeboten.

Die Universität Stuttgart bietet folgende Module für Germanistik als Hauptfach an:

  • Einführung Neue deutsche Literatur
  • Einführung Mediävistik
  • Einführung in die Linguistik
  • Literatur im kulturgeschichtlichen Kontext
  • Geschichte der älteren Literatur
  • Literatur im Kommunikationsprozess
  • Theorie und Praxis mediävistischer Forschung
  • Syntax
  • Semantik
  • Fachaffine SQs (Projektmodule, Veranstaltungen, Praktikum)
  • Überfachliche SQs (Schlüsselqualifikationen)


Jede Hochschule hat allerdings unterschiedliche Studieninhalte, weshalb wir lediglich Grundzüge eines Germanistik-Studiums darstellen. Für detaillierte Informationen über die Studieninhalte müssen Sie auf der jeweiligen Hochschule im Modulkatalog nachschauen.